M° Ralph Hödl


Meister Ralph Hödl begann 1987 im Alter von 9 ½ Jahren mit den Kampfkünsten.

Das Karate faszinierte ihn ab dem ersten Moment als er in Zürich in der Budo Schule Samurai

bei Sensei Karl Feierabend begann. Durch die vielen Filme, die zu dieser Zeit liefen, von dem Legendären Bruce Lee, Chuck Norris oder Jean Claude Van Damme,wurde

er früh geprägt, so dass dem Karatetraining nichts mehr im Weg stand. In den ersten 2 Jahren lernte Ralph Hödl das Shukokai Kimura Karate und dann wechselte

die Schule zum Shitokai von Kyoshi Yasunari Ishimi. 3 Jahre lang hatte Ralph Hödl sozusagen Privatunterricht alleine mit seinem Sensei, und so fing er früh, neben dem Karatetraining, auch mit dem Aikidotraining an. Mit 19 Jahren legte er die Prüfung zum 1.Dan Shitokai ab. In den kommenden Jahren folgten die Grade 2.Dan, 3.Dan und 4.Dan (2007). Der Gedanke seine Kampfkunst stetig zu verbessern, liess Ihn zum Wing Tsun Kung Fu gehen. Iaido, die Kunst des Schwertziehens, übte

er auch für ein paar Jahre doch fehlte immer etwas. 2006 lernte er die Kunst des Kyusho Jitsu kennen, und von da an wurde es klar, dass ist das, was immer gefehlt hat in allen Kampfkünsten. Die Reise führte von Deutschland, wo er die Ausbildung begann, über Frankreich zu J.P. Bindel der sein offizieller erster Lehrer wurde, und der ihm im 2008 seinen 1.Dan Ryukyu Kempo Kyusho Jitsu

verliehen hat. Jede Gelegenheit wurde war genommen, und so reiste Ralph Hödl acht Mal im Jahr nach Frankreich, um an dessen Seminaren teilzunehmen und von allen Kyusho Meistern zu lernen die eingeladen wurden. Paul Bowman, Will Higginbotham, Matt Brown, Zsolt Szenasi, Dusty Seale, um einige zu nennen. 2010 begann er in der Schweiz als offizieller Vertreter der D.K.I. Seminare zu leiten

und zu organisieren. So ergab es sich, dass wir nicht nur ein Schüler-Lehrer Verhältnis mit Paul Bowman haben, sondern eine gute Freundschaft entstand. Die Reise ins legendäre Muhamed Ali Trainings Camp blieb natürlich nicht aus, um direkt unter George A. Dillman zu trainieren. Und 2012 wurde Ralph Hödl als erster Schweizer der Meister Grad des 4.Dan persönlich von George A. Dillman verliehen und im 2017 durfte er, durch stetiges Suchen, lernen und vielen Stunden Training auch mit Privatstunden in England, den 7.Dan Grossmeister Titel von GM Paul Bowman und GM Graham Daybal entgegennehmen.

 

Auf diesem Weg, der uns George A. Dillman ermöglicht, möchte ich allen danken, die uns unterstützt haben. Ganz besonderer Dank gilt Paul Bowman, der uns direkt bei allen Fragen immer unterstützt.

 


Professor George A. Dillman


George A. Dillman, ist ein aussergwöhnlicher Karate Meister mit dem 10. Dan im Ryukyu Kempo Tomari-Te. George A. Dillman hat das geheime Wissen, die Bedeutung der Kata-Bewegungen wiederentdeckt. Diese Vitalpunkte sind in den alten traditionellen Kampfkunst Katas integriert. Das ist seine Forschung, die wissenschaftliche Zerlegung der alten Katas.Dillman begann 1961 Kampfkünste bei Harry G. Smith (Isshin-Ryu) zu studieren. Er lernte weiter bei Grossmeister Daniel K. Pai, Grossmeister Robert Trias (Shuri-Ryu) und bei Grossmeister Seiyu Oyata (Ryu Te Kempo Karate / Oyata Shin Shu Ho Ryu). George Dillman sorgte in den frühen sechziger Jahren für Aufmerksamkeit, als er an mehreren Wettkämpfen teilnahm und ein Turnier nach dem anderen gewann. Dillman war von 1969 bis 1972 nationaler Karatemeister in der USA. 1997 wurde er als Ausbilder des Jahres durch die Zeitschrift Black Belt geehrt.

 

In den USA wurde in mehr als 300 Zeitungs- und Zeitschriftenartikeln über Dillman geschrieben. Er war 3 Jahre Profiboxer und trainierte bei Muhammad Ali und Bruce Lee. Er hat bei fünf okinawanischen Grossmeistern studiert. George Dillman hat sich immer als Schüler nie als Meister der Kampfkunst bezeichnet. George Dillman ist Chefausbilder der D.K.I. Dillman Karate International, eine Organisation von weltweit über 85 Schulen.

 

George A. Dillman Auf seiner Homepage schreibt er Folgendes: Liebe Kampfkünstler,Ich habe vierzig Jahre Kampfkünste studiert. Fünfundzwanzig Jahre habe ich aufgewendet, um nach Geheimnissen zusuchen, von denen die meisten Kampfkünstler immer nur sprachen. In diesem Zeitabschnitt bin ich auf der ganzen Welt herumgereist und habe geforscht. Ich studierte bei den Meistern und arbeitete mit Ärzten und Neurologen zusammen. Was wir gefunden haben, ist die Methode der Selbstverteidigung, wie sie in den Kata-Bewegungen verborgen ist. Diese Informationen sind für die Welt der Kampfkünste zu wichtig und lebensnotwendig um es zu erlauben, dass sie wiederverloren gehen, wie es in der Vergangenheit geschah, als einige der ursprünglichen Entwickler unserer Kampfkünste mit ihrem Geheimnis gestorben waren. Ich habe diese Informationen in meiner Buchreihe niedergeschrieben und sie auf Videobändern verfilmt. Ich wollte sichergehen, dass diese Information für die Nachwelt erhalten bleibt.

 

George A. Dillman

 

www.dillman.com

 


GM Paul Bowman


Grossmeister Paul Bowman trainiert seit 48 Jahren Kampfkunst. Er begann seine Ausbildung im Jahre 1964 unter Sensei Harada-Shotokai. Im Jahr 1973 begann er sein Shotokan Training unter Sensei Enoeda und Sensei Kanazawa. Im Jahr 1987 ging er nach Japan und legte die Prüfung für den 5. Dan ab, (JKA) unter Sensei Yaguchi (7. Dan) und Sensei Ueki (7. Dan). Er kehrte nach England zurück und gründete die Zendoryu Karate Association im Jahr 1987. 1992 kehrte er erneut nach Japan und wurde 6. Dan unter Sensei Osaka (8. Dan) und Sensei Tabata (7. Dan). Paul Bowman dachte aber immer, dass ihm etwas fehlte in den Kampfkünsten, bis er Professor George Dillman (10. Dan) Kyusho Jitsu im Jahr 1989 traf. George Dillman lehrte Paul Bowman die Geheimnisse der Druckpunkte in den Katas (Formen), und wie sie zu finden sind. Diese öffnete ihm eine völlig neue Denkweise und veränderte alles. Grossmeister Paul Bowman ist heute der offizielle Dillman Karate International Repräsentative für Europa.

 

Es gibt weitere grosse Einflüsse in seinem Leben. Einer von ihnen ist Professor Wally Jay (Gründer von Small Circle Jui Jitsu) und ein anderer ist Professor Remy Presas (Gründer des Modern Arnis), der zusammen mit ProfessorGeorge Dillman als «The Big Three» bekannt sind. 2011 erhielt Grossmeister Paul Bowman von Professor George Dillman den 9.Dan im Kyusho

Jitsu. Heute unterrichtet GM Paul Bowman auf der ganzen Welt und gibt regelmässig bei uns in der Schweiz Seminare.